Logo - www.supervision-hamburg-gesundheitswesen.de
 Startseite STARTSEITE
 
 Supervision - Allgemeines / Grundbedingungen / Zielsetzungen / Grenzen SUPERVISION
 
 Teamberatung TEAMBERATUNG
 
 Krisenintervention KRISENINTERVENTION
 
 Fortbildungen FORTBILDUNGEN
 
 Informationen zur Organspende: www.transplantation-information.de TRANSPLANTATION
 
 Termine TERMINE
 
 Veröffentlichungen VERÖFFENTLICHUNGEN
 
 Über mich ÜBER MICH
 
 Kontakt KONTAKT
 
 Impressum IMPRESSUM
Roberto Rotondo - Dipl.-Psychologe & Krankenpfleger

Seminare & Fortbildungen

Umgang mit eingeschränkten oder gar nicht ansprechbaren Patienten

Zielgruppe: Pflegekräfte, die mit teilweise oder völlig sedierten Patienten arbeiten oder solchen, die durch Unfall oder Krankheit in ihren Wahrnehmungen und Handlungen eingeschränkt sind.

Patienten, die durch Krankheit, Unfall oder medizinische Behandlung (Sedierung) eingeschränkt oder gar nicht mehr handlungsfähig sind, erfordern einen hohen Pflegeaufwand. Während auf Intensivsta­tionen wenigstens in der Regel auch die personelle Besetzung dem Aufwand entspricht, ist gerade auf inneren Stationen die Situation oft durch Personalknappheit gekennzeichnet.

Themen und Schwerpunkte werden sicher je nach Teilnehmerzusammensetzung schwanken, es sind jedoch denkbare

Themen des Seminars:

  1. Umgang mit alten, eingeschränkt handlungsfähigen Patienten
  2. Umgang mit eigenen Gefühlen der Abneigung, z.B. Ekel
  3. Aufarbeitung der einseitigen Kommunikationssituation
  4. Aufarbeitung der eigenen Einstellung zum Empfinden oder Nicht-Empfinden der Patienten

Übersicht der Seminare & Fortbildungen als PDF-Datei (215 KB).
Zum öffnen benötigen Sie den Acrobat-Reader. Hier können Sie ihn kostenlos erhalten (herunterladen).

Falls Sie mich einladen möchten, schicken Sie mir eine Email!

© Design 2004, R. Rotondo Supervision in Hamburg